Skip to main content

Digi-Tester.de - Test- und Erfahrungsberichte der besten Online Kurse

Wie uns Fake Bewertungen hinters Licht führen

Wie uns Fake Bewertungen hinters Licht führen

Wir verlassen uns bei extrem vielen (Kauf-) Entscheidungen auf Bewertungen. Kaum jemand ignoriert das Sterne Rating wenn er ein Produkt bei Amazon bestellt. Früher sind viele Touristen auf einer Rundreise in verschiedene Hotels gegangen, haben dort nach den Preisen gefragt und sich ein Zimmer angeschaut. Heutzutage macht das kaum noch jemand. Das Hotel und selbst die Pizzeria wird über nline Plattformen und anhand von Bewertungen und Empfehlungen ausgesucht.

Es gibt fast nichts was nicht bewertet werden kann. EGal ob Unterkunft, Restaurant, Produkte sämtlicher Art, Ärzte, Dienstleister, Arbeitgeber und ja, sogar Lehrer bekommen heutzutage ein Sternerating.

Da wundert es nicht, dass diese Bewertungen oftmals erkauft, erfunden oder optimiert sind. Mit dem Boom der letzten Jahre Amazon als Handelsplatz zu nutzen und beispielsweise über Amazon FBA selbst als Käufer aufzutreten hat sich eine ganze Industire rund um die Bewertung von Produkten entwickelt. Amazon versucht diese künstlichen Bewertungen natürlich zu verhindern, aber in den allermeisten Fällen dürfte das nicht gelingen.

Es existieren Firmen und Facebook Gruppen die sich nur auf “Amazon Produkttester” spezialisiert haben. Meist gibt es die Produkte dafür umsonst oder stark vergünstigt und dafür soll eine möglichst gute Bewertung bei Amazon geschrieben werden. Die Tester sind zwar offiziell nicht verpflichtet eine Bewertung zu schreiben (das wäre auch gegen die Amazon AGBs), aber es wird “erwartet”. In der Praxis bedeutet das meist soviel dass auch die Tester bewertet werden und die Testpersonen die zuverlässig und ausführliche 5 Sterne ratings schreiben, bekommen auch zukünftig regelmäßig günstige Produkte.

 

Nischenseiten als Quelle für Fake Bewertungen

 

Schlechte Bewertung vs. viele Verkäufe

Der Zusammenhang zwischen der Bewertung eines Produkts und dessen Verkaufswahrscheinlichkeit ist extrem hoch. Nur sehr wenige Kaufinteressenten werden ein sehr schlecht bewertete Produkte kaufen. Daher haben alle die mit dem Verkauf des Produkts direkt oder indirekt etwas verdienen das Interesse positive Bewertungen abzugeben. Das wären der Händler, der Affiliate Marketer, ggf. die Dienstleister, die Werbeplatform etc.

Im Grunde der einzige der ein Interesse an einer ehrlichen und unzensierten Bewertung des Produktes hat ist der Kaufinteressent. Auch ich als Betreiber von digi-tester.de merke natürlich das Dilemma. Wenn ich mehrere Tage einen neuen Online Kurs ausführlich teste, mir alle Videos, das gesamte Zusatzmaterial und den Umgang in der Facebook Gruppe anschaue und anschließend eine schlechte Bewertung abgebe, weiß ich im Grunde dass die Arbeit nicht honoriert wird. Denn einen Kurs der schlecht bewertet ist wird keiner kaufen. Genau diese Transparenz ist aber genau mein Antrieb und ich verdiene lieber weniger und liefere einen echten Mehrwert, als alles und jeden in den Himmel zu loben und mich damit auf eine Stufe mit den ganzen anderen Bewertungsplattformen zu stellen, die eigentlich den Namen Erfahrungsbericht, review oder Meinung streichen sollten und sich ganz offiziell Bewerbungsplattform bezeichnen sollten.

Fakebewertungen sind kein Kavaliersdelikt

Bereits im Jahr 2017 wurden viele Webseiten mit offensichtlichen Fakebwertungen bzw. Faketests den Kampf angesagt und zahlreiche Abmahnungen wurden verschickt.

Den Artikel dazu kannst du HIER lesen.

Die Lösung des Problems wird von den Betreibern zum Teil im Kleingedruckten gesucht. Im Disclaimer wird aufgeklärt, dass es für den Kunden doch besser sei nicht echte Tests, sondern die Zusammenfassung von mehreren Quellen für die Ergebnisse zu verwenden. In der Reaität ist das oft die Zusammenfassung der Amazon Bewertungen.

Hier mal ein Beispiel Disclaimer einer typischen Testseite:

Disclaimer:
Das Wort Test und damit verwandte Worte beziehen sich auf den Vergleich von Werten, die im Internet frei zur Verfügung stehen. Für Vergleiche auf dieser Domain werden also umfangreiche Daten gesammelt, gelistet und analysiert um größtmögliche Objektivität zu wahren.

Damit möglichst wenig subjektive Faktoren eine Rolle spielen wurde sogar auf den realen Test dieser Produkte verzichtet, da hier der einzelner Tester eine zu dominante Rolle gespielt hätte.

Vergleichssieger werden anhand von aufgelisteten Produkteigenschaften in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ermittelt. Kundenbewertungen dagegen wurden, soweit vorhanden, mit eingebunden, da der Schnitt der Kundenbewertungen einen viel objektiveren Blick ermöglicht als der eigene Test.

Die angegebenen Informationen und Preise werden so oft wie möglich aktualisiert. Leider können auch hier Fehler passieren. Daher können die angegebenen Informationen und Preise von den tatsächlichen Informationen und Preisen im Shop abweichen.

Kaufempfehlungen dienen als Tippgeber und führen zu der Webseite eines anderen Unternehmens.

Die Auswahl der verglichenen Produkte ist der Redaktion überlassen und wird (falls nicht anders erwähnt) zufällig entschieden. Um Neutralität zu bewahren, werden Produkte von möglichst vielen verschiedenen Herstellern verglichen. Der Vergleich aller Produkte innerhalb einer Produktkategorie ist nicht möglich, da dies den Rahmen der Produktvergleiche sprengen würden.

Für welche Produte gibt es Testseiten?

Die Testseiten existieren im Grunde für jedes Produkt und die meisten Suchergebnisse auf der ersten Seite der Google Suche sind in der Regel genau solche Testseiten, die Produkte “empfehlen” und dafür eine Provision kassieren. Das ist natürlich überhaupt nicht verwerflich, solange die Produkte nicht übermäßig in den Himmel gelobt werden, aber es sollte einem bewusst sein, dass die Seitenbetreiber im Grunde kein Interesse daran haben eine Produkt schlecht zu bewerten.

 

Warum sehr viele Bewertungen frei erfunden sind

Natürlich beobachte ich unregelmäßig meine Konkurrenz, also Seiten die ebenfalls Erfahrungsberichte und Tests über Online Kurse veröffentlichen. Wer genau hinschaut und sich auch die Mühe macht die dahinter stehenden domains zu untersuchen, wird schnell festestellen, dass es unzählige solcher Seiten gibt, die erst seit wenigen Monaten existieren und bereits eine große Anazhl an Testberichten veröffentlicht haben. Wer da noch ernsthaft denken kann, dass sich die Seitenbertreiber die Mühe machen echte Tests zu erstellen, dem ist der Aufwand dahinter in keinster Weise bewusst. Es ist schlicht unmöglich hunderte von Produkten gewissenhaft zu testen. Daher sind ein großteil der Erfahrungsberichte gefaked.

Wie erkenne ich gefälschte Erfahrungsberichte?

Das ist keine ganz einfach Thematik und kann so pauschal auch nicht beantwortet werden. Im Falle der Online Kus Testseiten will ich dich hier ein paar Möglichkeiten zeigen, wie du das sehr einfach erkennen kannst.

Fakebewertungen anhand der Vielzahl an Veröffentlichung erkennen

Wenn es eine Seite erst seit wenige Wochen gibt und mehrere hundert Produkte dort getestet wurden, dann ist das schlicht und einfach nicht möglich und die Seite sollte nicht ernst genommen werden.

Achte bei diesem Screenshot beispielsweise auf doch Upload Datum der Videos. Innerhalb weniger Tage hat dieser Anbieter (den ich bisher noch nicht kannte und ich mir auch sicher bin nicht mehr viel von ihm zu hören) eine Vielzahl an Videos hochgeladen. Fleißig ist der Betreiber ja, aber mit Qualität hat das natürlich nichts zu tun.

 

Digi-Info - YouTube Kanal

Fakebewertungen anhand von Bildern und Screenshots erkennen

Wer weiterhin genau hin schaut wird kann bei den Bildern der Erfahrungsberichte viel erkennen. Diese sind oftmals einfach von der Hersteller Webseite kopiert (ok, ich gebe zu, dass ich das an geeigneter Stelle auch mache), da die “Tester” oftmals den Zugang zu den entsprechenden Kursen gar nicht haben (das ist bei mir nicht der Fall). Falls die “Tester” Zugang zu den Produkten haben, sieht man bei genauer Betrachtung, dass die Inhalte der Kurse nicht betrachtet wurden.

Auf diesem Screenshot eines Youtube Videos (Youtube Money Maker Kurs von Eric Hüther) zeigt der Empfehlende einen Ausschnitt aus dem Kurs. Man kann oben rechts am eingeloggten Namen erkennen, dass zumindest ein eigener Account vorhanden ist. Es wurde sich aber nicht die Mühe gemacht nur ein einzelnes Video des Kurses von Eric Hüther anzuschauen. Das erkennst du an den von mir im Screenshot rot umrandeten Bereichen unterhalb des Video (der Fortschrittsbalken steht bei 0 von 40 Lektionen) und auf der rechten Seite neben der Videos, die eine grüne “Lektion abgeschlossen” Markierung bekommen, sobald das Video bis zum Ende geschaut wurde.

Bonuskiste YouTube Money Maker Erfahrungen von Eric Hüther - Geld verdienen durch AdS

 

So sieht der interne Kursbereich des Youtube oney Maker Kurses aus, wenn man sich die Mühe gemacht hat den Kurs auch wirklich zu testen um einen ehrlichen Testbericht schreiben zu können. Wenn es anders ausschaut, solltest du die Finger von diesem Anbieter (Affiliate Marketer) lassen, da es unseriös ist Empfehlungen abzugeben ohne das Produkt zu kennen.

YouTube Money Maker von Eric Hüther - Übersicht Lektion 1

 

 

Fakebewertungen anhand der Texte erkennen

Bei den allermeisten Texten kann man sofort erkennen, dass hier zum einen extrem lieblos gearbeitet wurde (Rechtschreibung, Satzbau etc.) zum anderen der Texter keine Ahnung von der Materie hat und zum Teil sinnlos Wörter aneinander gereiht wurden. Hier ein Ausschnitt der Beschreibung über ClickFunnels auf einer anderen Testseite:

 

Click Funnel ist in der Regel ein Funnelbuilder. Das bedeutet, dass Du mit diesem Toll eigene Funels erstellen kannst, die Dir dabei helfen, Clicks zu generieren und die Produkte im Internet zu verkaufen. Durch den Funnel Builder werden alle Schritte langsam erklärt und Du kannst Dir so viel Zeit nehmen, wie Du benötigst. Für diese Software bekommst Du auch eine Schritt für Schritt Anleitung, sodass Du den gesamten Prozess recht schnell erlernen kannst. Auf dem Markt gibt es auch andere Funnel Builder, die aber bei Weiten nicht so viele Vorteile anbieten, wie es Click Funnels macht. Deshalb ist es wichtig, sich die einzelnen Details über diesen Funnel Builder anzuschauen, sodass Du in Endeffekt selber sehen kannst, wieso diese Software die Nummer 1 Funnel Builder Software ist.

 

Allein die ersten beiden Sätze könnten im Grunde nicht fälscher sein. Der Inhalt ist komplett sinnfrei und bringt absolut keinen Mehrwert.

In dem selben Stil geht es auf der selben Seite weiter…

 

Unterschied zu anderen Funnelbuilder

Betrachtet man den deutschen Markt, so kann man feststellen, dass es keine Alternative zu diesem Funnelbuilder gibt. Das liegt daran, dass sich dieses Tool schon seit Jahren auf dem Markt befindet und somit über 100.000 Menschen positive Erfahrungen in Bezug auf diese Software haben. Sie wird ständig verbessert und ausgebaut, sodass sie in der Regel keine Konkurrenz hat. Es gibt aber einige Alternativen auf dem Markt, wie beispielsweise EZPage. Sie funktioniert auf eine ähnliche Art und Weise, jedoch besteht der Unterschied darin, dass ihr Funktionsumfang geringer als beim Click Funnel ist. Somit ist sie nicht so ausgereift. Erwähnenswert ist auch Spreadmind. Click Funnels liegt auch hier weit vorne, da sich dieses Toll auf online Kurse bezieht, wobei auch Funnels erstellt werden können. Dabei bekommt man natürlich nicht denselben Effekt wie bei Click Funnels.

 

Das Beste ist dann aber wenn man sich die Bewertung eines weiteren Funnelbuilders auf der selben Seite anschaut.

 

Funnel Cockpit vs Clickfunnel – Was ist besser?

Clickfunnel kann in drei einfachen Schritten zu einem eigenen Sales Funnel verhelfen. Der erste Schritt ist die Auswahl des Sales Funnel. Auch hier stehen fertige Vorlagen zur Verfügung, die getestet und optimiert wurden. Es kann auch direkt Traffic generiert werden, bei dem man zusehen kann, wie die ersten Bestellungen eingehen. Jede Vorlage kann aber auch individuell auf die Bedürfnisse angepasst werden, wenn sie nicht den Vorstellungen entspricht. Nachdem die Auswahl des Sales Funnel getroffen wurde, wird das Design der Webseite festgelegt. Diese kann hochwertig erstellt werden und sieht aus, als wäre diese von einem Profi erstellt worden. Im letzten Schritt wird nur mehr mit einem Klick der komplette Funnel fertiggestellt und ist in weniger als 10 Sekunden einsatzbereit. Nachträglich kann jeder Funnel noch individuell angepasst werden.

Wer jedoch auf eine professionelle Software zurückgreifen möchte ist mit Funnel Cockpit besser beraten, da mehr Funktionen zur Auswahl stehen. Ein weiter Vorteil ist, dass diese Software im Gegensatz zu Clickfunnel auf Deutsch ist. Clickfunnel ist nur auf Englisch, eine automatische Übersetzung ins Deutsche nicht vorhanden.

Bei der Empfehlung von Clickfunnels gab es so gut wie keine Konkurrenz und bei der Empfehlung für FunnelCockpit ist es auf einmal Clickfunnels überlegen.

Ich bin mir relativ sicher, dass der Autor weder ClickFunnels noch FunnelCockpit je von “innen gesehen” noch bedient hat.

Du siehst mit etwas Aufmerksamkeit ist es gar nicht so schwer die vielen Fake Tests zu erkennen.

 

Ehrliche Meinungen sind nicht gerne gesehen

Die meisten der Bewertungen auf digi-tester.de sind positiv und das hat zwei Gründe. Zum einen habe ich mehrere Berichte über Online Kurse nicht veröffentlicht, die wirklich extrem schlecht waren. Zum anderen schaue ich mir nur sehr selektiv Kurse an, von denen ich bereits eine gewisse Qualität erwarte, da die Kursersteller absolute Experten in ihrem Gebiet sind, wie beispielsweise Dawid Przybylski, Dirk Kreuter, Christian Bischoff, Felix Beilharz etc.

Ich muss im Nachhinein sagen, dass es ein Fehler war die schlechten Kurse nicht zu veröffentlichen, aber den bisher schlechtesten Kurs den ich je getestet habe war ein Online Kurs über das Crypto Trading und der war sowieso sehr schnell wieder weg vom Markt.

Der letzte Kurs (Stand August 2020) den ich schlecht bewertet hatte, war der Kurs von Eric Hüther – Youtube Money Maker.

Dem Kurs fehlte meiner Meinung nach für den hohen Preis einfach einiges an Inhalten und Qualität und das führte natürlich zu einer Diskussion mit dem Kursersteller. Aber digi-tester hat sich auf die Fahne geschrieben, genau diese oft unangenehmen Diskussionen auch zu führen und in diesem Fall war es sehr gut. Eric Hüther war natürlich anfangs nicht begeistert über eine negative Kritik. Wer wäre das schon, wenn er sich Mühe gibt ud Wochenlang einen Online Kurs produziert und dann zu hören bekommt, dass der Kurs nicht so gut ist? Aber Eric war mir auch dankbar, weil ich ihm konkret gesagt habe, was ich von dem Kurs erwarten würde und was in meinen Augen fehlt. Daraufhin hat Eric die Inhalte im Online Kurs gezielt ergänzt und ich konnte meine Bewertung bereits von 2 auf 3,5 Sterne anheben. Ich weiß, dass Eric an weiteren Inhalten arbeitet und bin mir sicher dass ich die Bewertung noch weiter erhöhen kann und ein richtig guter Kurs entsteht.

Im Gegensatz zu vielen anderen Testseiten will digi-tester partnerschaftlich mit den Kurserstellern zusammen arbeiten und die Qualität der Kurse durch unser Feedback auch verbessern. Dazu bist auch du eingeladen. Schick mir gerne dein Feedback zu einem beliebigen Kurs und ich trete mit dem Hersteller in Kontakt und übernehme die unangenehme Kommunikation.

Melde dich einfach unter support@digi-tester.de

 

Glaube nicht alles und schalte dein Hirn ein

Mein Schlussowrt zu diesem Bericht ist ein Appell an dich. Wer glaubt, dass man mit einem Online Kurs ohne Vorkenntnisse und ohne großen Aufwand innerhalb kürzester Zeit 5 stellig pro Monat verdient, der hat einfach nur einen an der Waffel. Sorry für die harten Worte, aber ich beschäftige mich so viel mit Online Kursen und sehe so oft Schrott im Internet und Leute die sich darüber wundern, dass sie noch nicht reich sind, weil irgendein Guru hatte ja damit Werbng gemacht, dass selbst der letzte Idiot mit Null Plan sofort erfolgreich wird.

Also bitte glaube nicht alles was zu schön um wahr zu sein klingt und denke selbst darüber nach ob das sein kann. Überlege dir auch die Gegenseite. Ich weiß es gibt beispielsweise Coachings, die dir suggerieren, dass du innerhalb von wenigen Tagen einen eigenen Online Kurs oder ein eigenes Buch heraus bringen kannst. Mal angenommen du kennst dich nicht mit Facebook Marketing aus. Wie sollst du dann darüber einen Kurs erstellen, der auch einen wirklichen Mehrwert liefert? Dann kommt genau so ein schlechter Kurs dabei raus, über den du dich beschweren würdest, wenn du ihn gekauft hättest!

Also fall bitte nicht auf so einen Schwachsinn rein und schalte dein Hirn an, wenn dir das blaue vom Himmel versprochen wird.



Ähnliche Beiträge